Geschichte Bhutan

Vor 2000 v.Chr.: vermutlich bereits besiedelt.

7. Jh.n.Chr.: Überlieferungen zufolge Einführung des Buddhismus.

um 800: Padmasambhava (Guru Rinpoche), der heilige Tantriker, besucht Bhutan.

1616: Shabdrung Ngawang Namgyel, der religiöse Führer der Drupka-Kagyupa-Schule, wandert aus Tibet ein, gilt als Gründer Bhutans. Er vereinigte erstmals geistliche und weltliche Macht, läßt viele Klosterburgen (Dzongs) errichten.

1656: Endgültige Einigung Bhutans unter der Herrschaft der Drupka-Kagyupa-Schule.

19.Jh.: Instabilität und eine Reihe von Konflikten zwischen lokalen Machthabern.

1864-1865: Britisch-bhutanischer Krieg (Duars-Krieg). Bhutan verliert Territorium im Süden, bewahrt aber seine Souveränität.

1907: Ugyen Wangchuk, einer der mächtigsten regionalen Fürsten, wird von Klerus und Beamtenschaft zum ersten König der nunmehrigen Erbmonarchie gewählt.

1910: Protektoratsvertrag von Punakha mit den Briten. Führung der Außenpolitik geht an Großbritannien, dies beeinflußt aber kaum die innere Entwicklung des Landes. Bhutan schließt sich bis in die fünfziger Jahre nahezu hermetisch ab.

1927: Inthronisation des zweiten Königs, Jigme Wangchuck.

1949: Freundschaftsvertrag und Abkommen über wirtschaftliche Unterstützung mit dem unabhängigen Indien.

1952: Inthronisation des dritten Königs, Jigme Dorje Wangchuk.

1953: Einrichtung der Nationalversammlung.

1961: Beginn des modernen Bhutan; Bekanntgabe des ersten Fünfjahres-Entwicklungsplans. Zentral sind bis heute die Erhaltung der traditionellen Kultur und des Waldbestandes, des ökologischen Gleichgewichts, ferner die Entwicklung des Sozial- und Bildungsbereichs, der Infrastruktur und der Landwirtschaft.

1971: Beitritt zu den Vereinten Nationen.

1972: Inthronisation des jetzigen Königs, Jigme Singye Wangchuk.

1983: Einrichtung einer eigenen Fluglinie.

1989: Schwere Meinungsverschiedenheiten zwischen den nord- und den südbhutanischen Volksgruppen führen zu einem Konflikt, der bis heute nicht gelöst ist.

| Bhutan Übersicht | Südwind Magazin | Oneworld Homepage |


erstellt von Semper Andreas
Letzte Änderungen: 22.06.04